profil aktuell projekte kontakt

Auguste Viktoria Schule Itzehoe

Neubau Naturwissenschaften und Mensa


Präsentiert am Tag der Architektur 2015


Projektbeschreibung


Die Auguste Viktoria Schule stammt aus dem Jahr 1904 und ist als einfaches Kulturdenkmal eingestuft.
Nach dem statisch erforderlichen Rückbau eines Gebäudeteils wurde ein dreigeschossiger Erweiterungsbau für 6 naturwissenschaftliche Fachräume und eine Mensa mit 160 Sitzplätzen realisiert.
Ziel des Entwurfes war, den besonderen Charakter des Altbaus zu bewahren und einen zeitgemäßen Baukörper als neues Zentrum der Schule in die bestehende Struktur mit seinem alten Baumbestand zu integrieren.
Eine gläserne Fuge dient als Übergang vom Altbau des Gymnasiums zur neuen Erweiterung. Die im Erdgeschoss liegende Mensa öffnet sich mit ihrem aus der Gebäudeflucht herausgedrehten, großflächig verglasten Speisesaal zum Schulhof und schafft durch seine Transparenz kommunikative Ein- und Ausblicke. In den beiden Obergeschossen entstanden modernste Fachräume für Chemie, Biologie und Physik mit Nebenräumen.
Um zukünftige Erweiterungen der Schule auf dem ausgereizten Grundstück zu ermöglichen, wurde der Erweiterungsbau für eine Aufstockung um ein weiteres Geschoss vorgerüstet.
- Baubeginn Mitte 2012 / Fertigstellung November 2013

Auftraggeber : Stadt Itzehoe - Der Bürgermeister
Planung + Bauleitung : carl holdorf - architekt
Bearbeitung : LPH 1 - 8 / 2010 - 2013
Fachplanung : - Tragwerksplanung: Ing.-Büro HPV, Oelixdorf
- H/L/S/E + Küche: Ing.-Büro Marxen + Schmöckel, Henstedt-Ulzburg
- Fachklassen: Ing.-Büro gpe-projekt, Meschede
Inhalt / Fläche : BRI: 8.640 m3 / NGF: 1.780 m2 / BGF 2.025 m2
Herstellungskosten : 4.900.000,- €
carl holdorf architekt bda / wilhelmstraße 8 / 25524 itzehoe / fon +49 4821 4083967